Google testet ab sofort Werbeblocker


Google Chrome bekommt einen Werbeblocker. Diese Nachricht ist nicht ganz neu. Anfang 2018 will man Funktionen in Google Chrome eingebaut haben, die störende Werbung ausblenden soll. Was dabei störend ist, bestimmt nicht ihr, sondern es gibt da eine „Coalition for Far better Ads„. Anhand deren „Standards“ (Google ist da Mitglied, große Überraschung) und in Verbindung mit der Industrie wolle guy wirklich Störendes filtern. So werden Nutzer wahrscheinlich weniger Videos sehen, die automatisch losplärren und auch lange Popups und Countdown-Werbungen könnten geblockt werden.

Deutsche Model

Nun ist die erste Ausgabe des Google Werbeblockers live gegangen, Nutzer finden den Blocker bereits in der Chrome-Model für Android, sofern sie auf die die Canary- oder Developer-Model setzen. In den Webseiten-Einstellungen kann der Werbeblocker begutachtet werden, hier findet guy den Punkt Werbung vor.

Englische Model

Standardmäßig ist der Werbeblocker in Google Chrome für Android aktiviert, hier teilt Google mit, dass guy Werbung auf Webseiten blockiere, die für gewöhnlich aufdringliche Werbung anzeigen. Nutzer, die keinen Werbeblocker in Chrome wollen, können dies aber deaktivieren. Bisher gibt es keine Informationen, wann der Werbeblocker in die Desktop-Model übernommen wird. Zumindest konnte ich nach einem Durchforsten bei mir nichts finden.

(Danke Matthias!)



Servers and Networking Site

Servers and Networking Expert services

Leave a Reply

Your email address will not be published.