Spotify: 60 Millionen zahlende Kunden



Seit Anfang März konnte Spotify rund zehn Millionen neue zahlende Kunden gewinnen. Der Streaming-Dienst kommt jetzt auf 60 Millionen zahlende Nutzer – Konkurrent Apple liegt bei 27 Millionen.

Mit mehr als 60 Millionen zahlenden Nutzern hat der Streaming-Anbieter Spotify seine Rolle als Marktführer weiter ausgebaut. Das Unternehmen aus Stockholm aktualisierte seine Nutzerzahlen auf seiner Internetseite.

Seit Anfang März hat Spotify damit rund zehn Millionen neue zahlende Kunden gewinnen können. Die Zahl der angemeldeten Nutzer, die auch ohne Bezahl-Abo hören können, wurde nicht aktualisiert und blieb bei 140 Millionen.

Den Konkurrenten Apple Tunes hält Spotify damit weiter deutlich auf Abstand. Die jüngsten Zahlen für den Streamingdienst des Apple iphone-Herstellers lagen bei 27 Millionen Abonnenten.

Neue Einnahmequellen

Aktuell testet Spotify die Möglichkeit für Musikfirmen, sich mit ihren Tracks in Playlisten des Streaming-Dienstes einzukaufen. Der Versuch laufe nur in sehr kleinen Gruppen von Nutzern der Gratis-Model in den United states und Lateinamerika, erklärte Spotify. Es sei offen, ob die Funktion regulär eingeführt werde. Nutzer bekommen beim Take a look at die Möglichkeit, sie abzuschalten. In der Streaming-Ära kann das Auftauchen eines Tracks in den Playlisten eine große Rolle für den Erfolg eines Titels spielen.
Nötig wäre das zusätzliche Geld allemal: Denn der Musikstreaming-Marktführer fährt bei seinem rasanten Wachstum hohe Verluste ein. Im vergangenen Jahr gab es unterm Strich rote Zahlen von 539,2 Millionen Euro. Schon im Jahr 2015 hatte Spotify 231,4 Millionen Euro verloren. Der Umsatz stieg im vergangenen Jahr dabei um 52 Prozent auf über 2,9 Milliarden Euro. Dabei stiegen aber auch die Ausgaben für Produktentwicklung und Advertising stark an.



Servers and Networking Website

Servers and Networking Companies

Leave a Reply

Your email address will not be published.